UMWANDLUNG STÖRENDER GEISTESFAKTOREN

Ein meditativer Kurs zu Mara

Mit Dr. Martin Kalff

Freitag  14. Juli  18 Uhr  –  Sonntag  16. Juli 14 Uhr

 

EIN MEDITATIVER KURS ZU MARA

Störende Geistesfaktoren wie Unwissenheit, Wut, Begehren, Stolz, Eifersucht, Zweifel etc. verursachen Unruhe und Leiden in unserem Geist. Dadurch wird auch unser Handeln negativ beeinflusst.

Diese geistigen Zustände werden im Buddhismus „Mara“ genannt, wobei es innere und äussere Aspekte von Mara gibt

In den sogenannten Mara Sutras im Palikanon und Texten zur Vollendung der Weisheit werden die Handlungen Maras detailliert beschrieben. Diese Beschreibungen helfen uns, sein Wirken in unserem Geist schneller zu erkennen und dadurch zu überwinden.

Im Mahayanasutra „Konzentration des heldenhaften Fortschreitens“ wird detailliert beschrieben, wie Mara auf Grund der Kraft von Mitgefühl und Weisheit dazu gebracht wird, den Geist des Erwachens hervorzubringen und in Zukunft selber ein Buddha zu werden.

Dieser revolutionäre Text enthält wichtige Hinweise, wie Mara’s Wirken in unserem Geiste nicht nur gestoppt, sondern in eine heilsame Richtung gelenkt werden kann. Im Kurs werden wir uns meditativ mit den Ueberlieferungen zu Mara vertieft beschäftigen. Dies wird uns helfen, Werkzeuge zu erlangen, um das Wirken „Maras“ im eigenen Geist besser wahrzunehmen und zu verändern.

Der Kurs ist offen für alle, die den Wunsch haben, sich von störenden Emotionen zu befreien. Er ist auch eine vertiefende Ergänzung für die Personen, die bereits den früheren Kurs „Mara und die Geistesgifte“ besucht haben.

Teilnehmer werden gebeten Farben und Zeichnungsblöcke mitzubringen.
Martin Kalff ist Meditationslehrer und arbeitet mit der Methode des Sandspiels, die auf der Grundlage der Psychologie von C.G. Jung entwickelt worden ist.

Anmeldung                             Kursdetails

Kommentare sind geschlossen.